Artikelformat

Einen einfachen Texteffekt erstellen

1 Kommentar

Es gibt Momente, da kann man einen ausgefallen und schönen Schriftzug gebrauchen. Dies ist z. B. denkbar bei der Gestaltung von Überschriften für Poste, Fotobücher oder Collagen. Solche Arbeiten sind für Menschen, die keine Profis in der Fotobearbeitung sind, schon oftmals eine Herausforderung für sich. Damit man auch eine attraktive Überschrift erhält, kann man ganz einfach den nachstehenden Texteffekt nutzen. Hierbei können die eigenen Photos und andere Hintergründe zum Einsatz kommen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Zunächst muss das Dokument erstellt werden, wobei ich eine Größe von 900 x 600 Pixeln mit einem weißen Hintergrund gewählt habe. Im nächsten Schritt muss dann natürlich ein Text eingefügt werden. Dazu wählt man das Textwerkzeug aus und tippt ein Wort seiner Wahl. Bei der Schriftauswahl sollte man darauf achten, dass es sich um eine dicke, kräftige Schrift handelt, da der Effekt sonst kaum Wirkung zeigt:

Anschließend wird die Textebene gerastert. Dazu öffnet man mit einem Rechtsklick bei aktivierter Textebene das Kontextmenü und wählt „Text rastern“ aus. Das Ebenenmenü sieht jetzt wie folgt aus:

Nach dem der Text geraster wurde, erfolgt eine Auswahl. Am einfachsten geht man hierzu über das Menü Auswahl -> Farbbereich. Ein Kontextmenü öffnet sich:

 

Dabei wird mit der Pippette die schwarze Schrift ausgewählt und der Dialog mit OK bestätigt. Um den Text herum müsste sich eine so genannte „laufende Linie“ befinden, die symbolisiert, dass der Text ausgewählt ist. Wer z. B. Rundungen mit auswählen möchte, um sie später mit dem Hintergrund auszufüllen, wählt das ovale Auswahlwerkzeug aus. Dabei sollte der Modus auf „Der Auswahl hinzufügen“ eingstellt sein:

Jetzt wird die Hintergrundebene aktiviert. Sobald dies erfolgt ist, öffnet man auch hier das Kontextmenü durch einen Rechtsklick und wählt „Ebene aus Hintergrund“ aus. Die Hintergrundebene wird dadurch entsperrt und kann umbenannt werden. Der Text selbst befindet sich dadurch nun zusätzlich auf der Hintergrundebene und wird über die Entfernen- bzw. Delete-Taste gelöscht.

Im nächsten Schritt wird nun ein Hintergrund nach Wahl eingefügt wie z. B. ein Photo. Diese Ebene wird als unterste Ebene angeordnet:

 

Im letzten Schritt wird jetzt die gerasterte Textebene ausgeblendet in dem man auf das Auge-Symbol klickt:

Der fertige Text sieht jetzt wie folgt aus unter berücksichtigung, dass ich das ovale Auswahlwerkzeug zur Füllung der Rundungen in den Buchstaben nicht genutzt habe:

Veröffentlicht von

I'm a working mom of two, who is interested in marketing, social media, design, photography and all the little things in live which make you smile.

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Pingback: geekchicks.de » Daily Digest 01.10.2012 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.