Artikelformat

Oreo-Brownies

Hinterlasse eine Antwort

Anlässlich des Frühlingsfestes für unsere KiTa habe ich mich auf die Suche nach einer Idee für einen Kuchen begeben. Dabei fand ich ein Rezept für Oreo-Brownies. Es heißt im Original “Slutty Brownies”, aber wer die Übersetzung hierfür nicht kennt, kann diese gerne in einschlägigen Suchmaschinen suchen. Da das Rezept in amerikanischen Maßangaben ist, veröffentliche ich es hier einfachhalber mit den deutschen Mengenangaben und der entsprechenden Anleitung. Das Rezept reicht aus, um ein ganzes Blech zu backen.

Zutaten:

Für die Keksteig-Schicht:

  • 225 g Butter (Raumtemperatur)
  • 115 g brauner Zucker
  • 340 g weißer Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Röhrchen Vanille-Extrakt
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • ca. 100-150 g Schokoladentropfen halbbitter


Für die Oreo-Schicht:

  • ca. 3 Packete Oreos mit normaler Füllung


  Für die Brownie-Schicht:

  •  20 EL Butter (entspricht ca. 225 g Butter)
  • 560 g Zucker
  • 170 g Kakaopulver (pur)
  • 1 TL Salz
  • 2 Röhrchen Vanille-Extrakt
  • 4 Eier
  • 230 g Mehl

Anleitung

Für die Kekteig-Schicht:

  1. Die Butter mit dem braunen und weißen Zucker schaumig rühren. Anschließend die Eier und das Vanille-Extrakt zugeben. Dann das Mehl, das Salz, das Backpulver sowie das Natron zugeben und alles gut verrühren.
  2. Nun die Schokoladentropfen unterheben.
  3. Den Teig auf einem gefetteten Backblech verstreichen. Der Teig ist recht fest, lässt sich aber gut verteilen.

Für die Oreo-Schicht:

  1. Die Oreos werden auf dem Keksteig verteilt. Je nach dem wie viele Oreos man möchte, können diese entsprechend auf der Keksteigschicht verteilt werden.

Für die Brownie-Schicht:

  1. In einer großen Pfanne die Butter bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen.
  2. Jetzt den Zucker und das Kakaopulver in die geschmolzene Butter einrühren. Anschließend von der Kochstelle nehmen.
  3. Nun das Salz, das Vanille-Extrakt und die Eier unter ständigem Rühren dazu geben.
  4. Zum Schluss das Mehl schrittweise einrühren.
  5. Die Masse über der Oreo-Schicht gleichmäßig verteilen. Die Masse ist recht zähflüssig, ließ sich aber bei uns sehr gut verteilen.

Zum Schuss muss der Kuchen nur noch im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Ober- und Unterhitze) für 30-35 Miunten backen.

Der Kuchen kann dann mit Vanille-Eiscreme oder pur serviert werden. In jedem Fall ist so ein Stück von dem Kuchen recht mächtig und er ist sehr schokoladig. Für ein kleineres Blech müssen die Zutaten entsprechend angepasst werden. Somit viel Spass beim Nachbacken und dem Genuss dieses sündigen Kuchens!

Veröffentlicht von

I'm a working mom of two, who is interested in marketing, social media, design, photography and all the little things in live which make you smile.